Mit unserer Weiterbildung zum IHK Meister mit Ausbildereignung mit der Fachrichtung Logistikmeister oder Kraftverkehrsmeister können Sie in ca. 2 Jahren nebenberuflich ihren Aufstieg zum IHK Industriemeister erreichen. Zusätzlich zum Frontalunterricht, der in der Regel an Samstagen durchgeführt wird, bieten wir Ihnen im Abendbereich Übungseinheiten als Onlineseminar an.

IHK Industriemeister mit Ausbildereignung sind technische Fachkräfte in industriellen Betrieben und dem produzierenden Gewerbe. Sie nehmen Führungspositionen ein und leiten meist eine eigene Abteilung in der Produktion. Dort steuern, überwachen und sichern sie industrielle Herstellungsprozesse. Dazu gehört das Ermitteln des Betriebsmittelbedarfs, das Einsetzen und Anleiten der Mitarbeiter sowie das Qualitätsmanagement. Als IHK Industriemeister mit Ausbildereignung haben Sie eine verantwortungsvolle Position und übernehmen verstärkt organisatorische Aufgaben. Industriemeister IHK übernehmen Leitungsaufgaben in der Produktion. Sie optimieren und organisieren Arbeitsabläufe und erstellen Kostenkalkulationen.

Die Weiterbildung zum IHK Industriemeister mit Ausbildereignung ist eine Aufstiegsfortbildung, die auf Ihre bestehende Berufsausbildung und Berufserfahrung aufbaut. Die Weiterbildung ermöglicht Ihnen, komplexe planerische Aufgaben und Tätigkeiten auszuführen. Der IHK Industriemeister mit Ausbildereignung ist mit seiner Ausbildung auf die industrielle Produktion und auf mittlere und große Unternehmen zugeschnitten, wo er meist als Angestellter arbeitet.

Die Ausbildereignung nach AEVO ist bei den IHK Weiterbildungen zum Industriemeister Fachrichtung Logistikmeister oder Kraftverkehrsmeister enthalten.

zurück zur Hauptseite